Ansätze zur Verhaltensanpassung bei Herzproblemen

Ungesunde Lebenseinstellungen und Verhaltensmuster sind häufig begünstigende Faktoren für Herzerkrankungen. Doch hier ist die Einsicht in das eigene Risikoverhalten und entsprechendes Handeln oft schwer in Einklang zu bringen.

Im ersten Moment ist es nicht einfach, das Versagen des eigenen Korpers nicht als Final, sondern als Anfang eines neuen Weges zu sehen. Aber essenzielle Lebenstilveränderungen kommen nicht aus dem Nichts, sie brauchen einen starken Beweggrund – vor allem, wenn man in Selbstfürsorge nicht mehr so geübt ist.

Deshalb können Herz-Vorfälle auch eine Chance sein.

Sie stellen genau das einschneidende Erlebnis dar, das einen Bruch mit dem Gewohnten und damit eine grundlegende Neuausrichtung des Verhaltens möglich macht.

Auf diesen Seiten stellen wir die vier Lebensbereiche vor, in denen die bewusste Veränderung des eigenen Lebenstils Wunder für das Herz bewirken kann und erläutern bewährte Strategien, mit der dies schrittweise gelingen kann.

Rauchen
Bewegung
Ernährung
Entspannung

logo_rund

Sollten Sie auf diesen Seiten Informationen vermissen, freuen wir uns über Ihre Anregungen.
Eine Haftung für die Inhalte übernehmen wir nicht. Mehr dazu finden Sie unter „Disclaimer“ auf der Startseite.